Bericht auf FOCUS Online zur RelaxBogen CMD-Therapie

In einem aktuellen Beitrag berichten wir zusammen mit FOCUS Online über die Einsatzmöglichkeiten des RelaxBogen in der Behandlung von Craniomandibulären Dysfunktionen. Der RelaxBogen konnte sich im vergangenen Jahr als Behandlungsalternative und Ergänzung in der Therapie der muskulären CMD etablieren. In dem Bericht wird das Behandlungskonzept vorgestellt und die Funktionsweise näher erläutert.

Therapie Craniomandibuläre Dysfunktion

Hilfe bei Craniomandibulärer Dysfunktion (CMD)

Durch die Anwendbarkeit des RelaxBogen am Tag ist dieser als ideale Ergänzung zur Schienentherapie zu sehen. CMD-Patienten können so jederzeit auf eine Alternative in der Behandlung zurückgreifen, wenn sich die Schiene nicht tragen lässt, oder der nächste Termin zur physiotherapeutischen Behandlung einer CMD noch einige Tage entfernt ist. Muskelverspannungen und andere muskuläre Symptome der Craniomändibulären Dysfunktion können so behandelt werden.

Gleichzeitig wird dem Nutzer des RelaxBogen Wachbruxismus, oder das unbewusste Zähnepressen am Tag, bewusst gemacht umso auf die unnatürliche Anspannung reagieren zu können. Eine bewusste Entspannung sowie Lockerung der Kiefermuskeln wird unterstützt. Unter dem folgenden Link geht es zum vollständigen Bericht:

Bericht zur CMD-Therapie mit dem RelaxBogen auf FOCUS Online